*********

COGI Brightening Eye Cream – die chinesische Botox-Alternative

Auf meiner Suche nach lokaler Kosmetik bin ich in Shanghai auf ein kleines Schätzchen gestoßen, das es Wert ist, genauer betrachtet zu werden. Denn gerade in Shanghai achten die Frauen sehr auf ihr Äußeres und möchten moderne und hochwirksame Kosmetik verwenden. Eine Botox-Alternative darf dort nicht fehlen.

Produktsteckbrief

Gekauft am 15.4.2017 in Shanghai, 15 g für RMB 239.

Inhaltstoffe: Water, Butylene Glycol, Caprylic/- Capric Triglyceride, Hydrogenated Polyisobutene, Cetearyl Alcohol, Dimethicone, Glycerin, Sorbitol, Trehalose, Beta-Glucan, Cetearyl Glucoside, Hydrolyzed Oat Protein, Trimelia Fuciformis Extract, Carbomer, Methylparaben, Pentaerythrityl Tetra Di-t-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, PEG-20 Methyl Glucose Sesquistearate, Propylparaben, Triethanolamine, Polyacrylamide, C13-14 Isoparaffin, C9-11 Pareth-6, Phenoxyethanol, Hydroxyethyl Cellulose, Bacona Monniera Extract, Steareth- 20, n-Hydroxysuccinimide, Chrysin, Palmitoyl Oligopeptide, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Hesperidin Methyl Chalcone, Dipeptide-2, Magnesium Aspartate, Zinc Gluconate, Copper Gluconate, Achilla Millefolium Extract, Xanthan Gum, Lecithin, Ferulic Acid, Laurdimonium Hydroxypropyl Hydrolyzed Soy Protein, Tocopheryl Acetate, Rosa Rugosa Flower Extract, Citrus Aurantium Amara (Bitter Orange) Flower Extract, Lilium Candinum Bulb Extract, Calendula Officinalis Flower Extract, Arbutin, Camellia Sinensis Leaf Extract, Potassium Sorbate, Citric Acid,Ethylhexylglycerin, Chlorhexidine Digluconate, Sodium Citrate, Polysorbate-20, Hydrogenated Castor Oil, PEG-35 Castor Oil.

Number One Department Store – der chinesische Kaufhausklassiker

Mein Ziel: Number One Department Store in Shanghai auf der Nanjing Lu, der Haupteinkaufsstraße in Shanghai, nur wenige Meter vom Ren Min Guang Chang, dem Peoples Square, entfernt. Das ist die Gegend, die man als Stadtzentrum dieser Megalopolis bezeichnen kann. Hier tummeln sich die meisten Chinesischen Touristen (und auch Ausländer) und fast jeden Tag ist so viel los, wie in Deutschland nur auf dem Jahrmarkt. Es ist auch ähnlich laut und überall sind Marktschreier unterwegs, um einen auf tolle Angebote entweder in den Läden oder sch! Taschen oder Uhren in den Nebenstraßen aufmerksam machen. Aber im Kaufhaus?

Ich wollte mich eigentlich ganz in Ruhe umsehen, was der Markt in Shanghai an lokalen Kosmetik-Produkten hergab. Im New World Shopping Centre war ich schon und in die Oriental Shopping Mall wollte ich noch. Wenn es aber um Authentizität geht, dann ist der Number One Department Store oder auf Chinesisch „Di Yi Bai Huo Shang Dian“ 第一百货商店 die erste Wahl.

Doch zunächst sieht es aus wie in jedem großen Kaufhaus irgendeiner Metropole: Im Erdgeschoß werden Düfte und Kosmetika angeboten. Der Unterschied in China ist vielleicht, dass hier dann noch Goldschmuck und Chinesische Medizin dazu kommen. Während ich also noch durch die Gänge ging und versuchte, das enorme Angebot in mich aufzunehmen, hatte man mich aber schon erspäht und als potentielle Kundin identifiziert. Eine ältere Dame in einem strengen blauen Hosenanzug trat auf mich zu, hielt mir ein Produkt  vors Gesicht und fragte mich in rudimentärem Englisch, ob sie mir die Wirkung des Produktes demonstrieren dürfte. Ein Produkt gegen Falten unter und um die Augen.

Gewiefte Verkäufer am point of sales

Warum nicht? Dachte ich mir. Ob COGI (sprich: gao zi, sinngemäß: elegantes Aussehen) denn eine Shanghaier Firma sei, wollte ich wissen. Sie käme ursprünglich aus Hong Kong, wäre jetzt aber in Shanghai ansässig, bekam ich als Antwort (1).

Sofort tupfte mir die Verkäuferin von dem Produkt je links und rechts was vom Produkte ans Auge: kühl fühlte es sich an. Das bemerkte ich auf Chinesisch und freudig kam nun auch ihre Kollegin dazu. Sie reichte mir einen Spiegel, nachdem um mein eines Auge das Produkt mit dem modernen roll-on Applikator verstrichen worden war. Dabei achtete die Verkäuferin darauf, meine Haut leicht anzuspannen. Ich ahnte schon, was das Ganze sollte.

In diesem Produkt waren bestimmt eine sogenannte Botox-Alternative enthalten, Peptide, die ähnlich wie Botox, die Mimik-Muskeln lähmen und damit für ein Verschwinden der Falten sorgen (2). Die Wirkung tritt üblicherweise nach wenigen Minuten ein und hält dann etwa für 8 Stunden. Mir wurde geraten, das Produkt jeden Tag morgens und abends zu verwenden. Nach der Beratung durfte ich dann in den Spiegel schauen und tatsächlich waren die Falten um das behandelte Auge verschwunden. Der Vorher-Nachher-Effekt deutlich und nachvollziehbar. Ich kaufe das Produkt für sagenhafte 239 RMB, das sind umgerechnet 32,35 Euro.

Ist es das wirklich wert?

Wenn man ein Produkt im Ausland kauft, gerade auch in solchen Ländern, in denen es immer mal wieder zu Umwelt- und Lebensmittelskandalen gekommen ist, beschleicht einen schon ein komisches Gefühl. Habe ich das wirklich was „ordentliches“ erstanden? Eigentlich sollte die Volldeklaration eine vertrauensbildende Maßnahme sein (3). Diese hier ist aber unanständig lang. Es ist als ob die Entwickler alles, aber auch wirklich alles gegen Hautalterung in die Formel hineinpacken wollten. Und dann haben sie sich offenbar nicht die Mühe gemacht, die unterschiedlichen Extrakte umzurechnen und nach der 1% Grenze, die wahrscheinlich bei beta-Glucan erreicht ist, nacheinander aufzulisten. Das macht es mir natürlich leicht.

Antioxidantien, Lifting, Botanische Extrakte und Chronoenergizer

In Asien gilt weiße Haut als das Schönheitsideal schlechthin. (4). Deswegen ist natürlich auch das wichtigste Wirkversprechen dieses Produktes, dass es weiße Haut erzeugt. Es ist ein Moisturizer zur Verbesserung des Strahlens und Elastizität der Haut und soll sie gleichzeitig weich machen. In der Broschüre wird es als Step 4 im dem 6-stufigen Arsenal zur Hautaufhellung beschrieben.

Dafür tragen als sogenannte „Line Ingredients“ drei Wirkkomponenten bei, die in  28 Tagen die Haut transformieren sollen.
Whitepower 28 erzeugt den ersehnten hellen Teint und soll schon bestehende Pigmentflecken abmildern. Cellvector soll „intelligent whitening“ hervorrufen und ausgesuchte Pflanzenextrakte die Haut pflegen.

Schaue ich mir also de INCI genauer an, finde ich weitere hochinteressante Wirkstoffe.
Trehalose und beta-Glucan  werden als sogenannte Lifting-Ingredients angeboten, die eine signifikante Faltenreduktion nach 5 Minuten erzeugen sollen (5). Weiterhin enthalten sind Antioxidantien und  Wirkstoffe, die dunkle Augenringe und Schwellungen vermindern sollen wie n-Hydroxysuccinimide, Chrysin, Dipeptide-2 und Hesperidin Methyl Chalcone. Interessant finde ich den Einsatz von sogenannten Chronoenergizern, die ich eher im food-Bereich gesucht hätte (6). Die reichlich enthaltenen Pflanzen- und Blütenextrakte sollen nicht nur die Haut positiv beeinflussen, sondern dienen sicherlich auch zur Parfümierung des Produktes.

Anti-Falten-Peptide, der Hype der letzten Jahre

Während Botox (7) mittlerweile als alter Hut gilt, schießen Botox-Alternativen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Allen voran sind es Produkte mit Hyaluronsäure (8). Was sich im Deutschen Markt noch nicht so etabliert hat, sind Produkte mit Anti-Falten-Peptiden. Der erste Hersteller dafür war LIPOTEC (9) mit Argireline und neuerdings SNAP-8 (10). LIPOTEC wirbt klar mit einer Botox-ähnlichen Wirkung. Doch andere Hersteller sind nachgezogen. So gibt es von Lucas Meyer die ChroNOline Serie (11) und von Sederma  Matrixyl (12). Dieser Rohstoff wird offenbar auch in meinem Produkt eingesetzt, erkennbar an Palmioyl Oligopeptide und  Palmitoyl Tetrapeptide-7. Die Rohstoff-Hersteller sind in der Auslobung der Wirksamkeit allerdings sehr zurückhaltend. Niemand nimmt Botox in den Mund, sondern man spricht von Hautpflegemitteln (13) und der Faltenreduktion über die Stimulation der Collagensynthese (14). Auf haut.de wird ebenfalls nur von Hautpflege gesprochen (15).

Wirksamkeit meiner Botox-Alternative

Nachdem mir in Shanghai die clevere Verkäuferin sehr eindrucksvoll die Wirksamkeit des Produktes vorgeführt hatte, wollte ich zu Hause das Experiment wiederholen. Ich wendete das Produkt also so an, wie es mir vorgeführt worden war und bat meinen Mann um Vorher-Nachher-Fotos. Oben seht Ihr also meine Augenpartie unbehandelt und unten nach zwei Stunden.

Das Bild direkt nach dem Produktauftrag habe ich nicht verwendet, weil der Glanz des Produktes auf dem Bild die Falten verstärkte. Man sieht aber, dass man nichts sieht. Den im Kaufhaus erlebten Effekt konnte ich (noch nicht) reproduzieren. Allerdings ist das mit Fotos so eine Sache. Für wirklich belastbare Aussagen (Dokumentation) braucht man:
– eine standardisierte Lichtquelle
– Aufnahmen unter gleichem Winkel
– unveränderten Gesichtsausdruck

Und selbstredend darf man hinterher nicht bei den Bildern mit einer Bildbearbeitungssoftware Kontrast und /oder Farbe verändern.

Und nun? Werde ich weiter testen, bis sich ein sichtbarer Erfolg einstellt 😉

Referenzen

(1) Webseite COGI
(2) Wie wirken Antifaltencremes
(3) INCI: Volldeklaration hilft
(4) Makellos schön
(5) Liftingeffekte mit Trehalose und ß-Glucan
(6) Chronoenergizer
(7) Botox
(8) Hyaluronsäure
(9) Argireline, Lipotec
(10) SNAP-8, Lipotec
(11) ChroNOline, Lucas Meyer
(12) Matrixyl, Sederma
(13) Matrixyl Wirksamkeit
(14) Matrixyl Erklärung für Verbraucher
(15) Hautpflege bei haut.de

Bildnachweis

Alle Bilder eigene Werke, Nutzung nur nach vorheriger Genehmigung von Ghita Lanzendörfer-Yu: info@dejayu.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.